Dan dan Mien Nudeln

Dan dan Mien Nudeln

Ein Nudelbaukasten aus Sichuan

Dandan heißt die chinesische Tragestange, an deren Enden zwei Behälter hängen. Mehr brauchten in früheren Zeiten die Straßenverkäufer nicht, um das Volk mit dem Nudelklassiker des chinesischen Fastfood zu versorgen. Das Herzstück dieses Gerichts ist ein gutes, selbstgemachtes Chiliöl, das eine unverzichtbare Basis der Sichuan-Küche ist. Eine weitere wichtige Zutat ist Suimi Yacai (= fermentierter und kleingehackter Pak Choi). Auch bei diesem Rezept kann gehacktes Schweinefleisch als Gewürz dienen, wenn es, fast dunkelbraun geröstet, als knuspriges Topping verwendet wird; man kann es aber auch weglassen. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Varianten und Kombinationsmöglichkeiten: suppig oder eher trocken, mit gerösteten Erdnüssen, Pak Choi, Bohnensprossen oder Tofu. In jedem Fall sind die „Tragestangen-Nudeln“ der chinesische Prototyp einer einfachen und sehr preiswerten Mahlzeit, die schnell und unkompliziert zubereitet werden kann – Fastfood im besten Sinn. Dandan Mien werden übrigens immer in Einzelportionen angerichtet.

Zutaten pro Person:

  • 100 g Dandan-Nudeln
  • 15 g Suimi Yacai (fermentierter Pak Choi, fein gehackt) 
  • 1 TL Zwiebelgrün
  • 100 ml Hühnersuppe
  • 1 EL Sichuan-Chiliöl
  • 3 TL helle Sojasauce
  • 1 EL Erdnussbutter (chunky)
  • 1 kl. Zehe Knoblauch
  • gleiche Menge Ingwer

optional:

  • 25 g Hackfleisch
  • Sesampaste
  • frischer Pak Choi
  • Bohnensprossen
  • geröstete Erdnüsse

 

bildschirmfoto-2016-11-28-um-12-12-56

Zubereitung:

Knoblauch und Ingwer sehr fein hacken. 

Zwiebelgrün in dünne Scheibchen schneiden. 

Hackfleisch und Yacai in wenig Öl knusprig anbraten, mit heller Sojasauce ablöschen und beiseitestellen.

Hühnersuppe zum Kochen bringen

Nudeln nach Packungsanweisung kochen (2–3 min), dabei mehrmals umrühren, damit die Nudeln nicht zusammenkleben (optional: Gemüse wie Pak Choi oder Bohnensprossen mit den Nudeln gemeinsam kochen).

Suppenschale in folgender Reihenfolge befüllen:

  1. Knoblauch und Ingwer, fein gehackt (je 1 knapper TL)
  2. 3 TL helle Sojasauce
  3. 1 EL Erdnussbutter (optional auch 1 TL Sesampaste).
  4. Nudeln mit Stäbchen aus dem Kochwasser nehmen und in die Schüssel geben – so bilden sie kein wirres Knäuel!
  5. Mit Suppe oder Nudelkochwasser übergießen (nur ein bisschen, bis zu ⅓ der Schalengröße).
  6. Geröstetes Fleisch & Yacai als Topping auf die Nudeln geben (Fleisch optional).
  7. 1 EL selbstgemachtes Sichuan-Chiliöl darübergießen.
  8. Feingehacktes Zwiebelgrün obenauf.

Einkauf:

Suimi Yacai – fermentierter Senfkohl (Pak Choi), fein gehackt. Gibt es in allen chinesischen Läden als Fertigprodukt in kleinen Säckchen.

yacai

Meister Xiao / Wien 18

Meister Xiao, Pionier der Sichuan-Küche in Wien, hat sich bereit erklärt, sich bei der Arbeit von den Kochgenossen filmen zu lassen und einige seiner Rezepte und Kochtechniken preiszugeben…

Mehr lesen
Kommandosachen
Humbug & Mumpitz

Aus dem Archiv