Rosa statt russisch

Die ensaladilla rusa, der „russische Salat“, ist ein Klassiker der spanischen tapas-Kultur, der in buchstäblich jeder kleinen Bar angeboten wird. Kartoffeln, Mayonnaise, gekochtes Gemüse und Thunfisch sind die Hauptzutaten.

Bei unserer letzten Reise durch Nordspanien haben wir uns erlaubt, dieses Thema zu variieren: gekochte Kartoffeln und rote Rüben mit rohem Lauch – gebunden mit ein bisschen Mayonnaise und Olivenöl.

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g gekochte rote Rüben
  • 500 g gekochte, speckige Kartoffeln, abgekühlt
  • 200 g Lauch
  • 3–4 EL Mayonnaise
  • schwarzer Pfeffer
  • Salz
  • Essig zum Abschmecken
  • Olivenöl

Zubereitung:

Rote Rüben im Ganzen weichkochen, abkühlen lassen und schälen, oder bereits vorgekochte kaufen. In kleine Würfel schneiden.

Speckige Kartoffeln kochen, kalt abschrecken und schälen. Ebenfalls in kleine Würfel schneiden, mit den roten Rüben vermischen und mit Salz abschmecken. 

Wichtig ist, dass auch ein bisschen Saft der Rüben in die Mischung kommt, denn das erzeugt eine schöne Farbe.

Lauch waschen, in hauchdünne Scheibchen schneiden und diese dann klein hacken. Mit Mayonnaise und etwas Olivenöl unter das Gemüse mischen (oder eine Mayonnaise mit Olivenöl herstellen).

Mit einem Hauch Essig, Salz und Pfeffer abschmecken.

Am Schluss mit etwas feingehacktem, grünem Lauch bestreuen.