Ütia I Tablà / Alta Badia, Südtirol, Italien

Ütia I Tablà / Alta Badia, Südtirol, Italien

Was die Kochgenossen im I Tablà essen

  • Cremige Polenta mit geschmorten Steinpilzen, geschmolzenem Bergkäse und ganz frischer Bratwurst vom Grill. Schlicht, urig und unglaublich gut!
  • Stinco, die norditalienische Schweinsstelze, im Ofen mit viel Gemüse und Kartoffeln im Ganzen geschmort. Nach dem Verzehr sollte man tunlichst etwas sitzen bleiben, damit man sich nicht überanstrengt beim Schifahren und Verdauen zugleich! Gibts manchmal auch vom Kalb.
  • Semmelknödel, auch mit Spinat, roter Rübe oder speziellen regionalen Käsesorten – und brauner Butter!!  Da können die Südtiroler knödelmäßig selbst den Wienern noch zeigen, wo der Bartel den Most holt!
  • Pasta in allen Varianten, zum Beispiel Spaghetti Aglio Olio. Gehören zu den besten, die wir kennen!

 

Kulinarische Exzellenz in der Skihütte

Der Name der Berghütte kommt aus dem Ladinischen. Tablà heißt der Stadel, in dem man das Heu im Winter lagert. Der Betrieb nimmt an der Initiative „Sternenküche in den Berghütten von Alta Badia“ teil: viele Hütten des riesigen Schigebiets bieten spezielle Gourmetgerichte an, basierend auf typischen Südtiroler Produkten. Da könnten sich die österreichischen Schiregionen ein Scheibchen abschneiden! Keine Fertiggerichte und Tiefkühlgermknödel mit Instantpampe, keine Berner Würstel und Industriefritten – hier wird richtig gekocht und gebraten mit hervorragenden Produkten, auf einem Niveau, das die Restaurants im Tal oft nicht erreichen. Nochdazu zu sehr fairen Preisen.

polenta

 

Ütia I Tablà

39030 La Villa, Alta Badia, Italien , Tel: +39 333 2884417
Karte anzeigen

Südtiroler Kaspressknödel

Semmelknödelmäßig können die Südtiroler den Österreichern zeigen, wo der Bartl den Most holt – wir recherchieren, woran das liegt. Genossin Daniela aus dem Tauferer Ahrntal zeigt uns wie’s geht.

Mehr lesen
Kommandosachen
Humbug & Mumpitz

Aus dem Archiv