Meister Xiao / Wien 18

Meister Xiao / Wien 18

Was die Kochgenossen beim Meister Xiao essen

  • Sautierte Pak Choy – herrlich knackig und frisch, so muss Pak Choy! Erstens: man nehme nur kleine, junge Pflanzen, die der Länge nach geviertelt werden. Zweitens: man sautiere sie für 50 Sekunden im extrem heissen Wok. Drittens: die Flamme muss überspringen. Viertens: man würze nur mit Salz, einem Hauch frischen Knoblauch und Sesamöl.
    >
    Rezeptvideo
  • Gan Bien Fisolen – trocken gebratene Fisolen mit ganz wenig Hackfleisch als Gewürz. 
    >
    Rezeptvideo
  • DanDan Mien Nudeln – der Klassiker des chinesischen Fastfood mit Chiliöl aus Sichuan. 
    >
    Rezeptvideo
  • Tintenfisch Gong Bao – der Meister zeigt uns das Geheimnis der Zartheit seines Tintenfischs. 
    >
    Rezeptvideo
  • Mapu Tofu – die vermutlich am häufigsten gegessene Speise in China.
    > Rezeptvideo
  • Auberginen mit Fischduft – ein Gemüse als Süßspeise, auch hier dient Hackfleisch lediglich als Gewürz.
    > Rezeptvideo

 

Der Meister der Sichuan-Küche

Herr Xiao Quen Sheng trägt den Titel „Meister“ nicht zu Unrecht. Sein Lokal in der Währingerstraße gehört zweifellos zu den authentischsten und allerbesten chinesischen Restaurants in Wien. Zwar findet man auf der Karte auch das übliche Programm vom typischen „Chinesen am Eck“, wie knusprige Ente und die üblichen Mittagmenüs, aber ohne das geht’s halt in Wien nicht. Zusehr ist das durchschnittliche Publikum auf dieses Programm konditioniert.

Am besten, man geht in einer Gruppe von mindestens 4 Personen hin und bestellt viele verschiedene Dinge, die man teilt.

Wir haben von chinesischen Touristen in Wien gehört, dass sie immer wenn sie hier chinesisch Essen gehen jedesmal über die einheimischen Gäste im Lokal erstaunt sind: „Die essen ja immer nur knusprige Ente und Eierreis!“ Die wahren Highlights von Meister Xiao sind aber die sehr authentischen Gerichte der Sichuan-Küche, denen auf der schönen Karte eine eigene Abteilung gewidmet ist. Am besten, man geht in einer Gruppe von mindestens 4 Personen hin und bestellt viele verschiedene Dinge, die man teilt – so ist das gedacht in authentischen chinesischen Restaurants und so sind auch die Portionen bemessen.

Oder man bittet den Meister, den Tisch nach seinem Gutdünken zu bekochen – eine Entscheidung, die man nicht bereuen wird! Hier ist alles gut und die Vielfalt der Speisen ist enorm.

Meister Xiao hat sich bereit erklärt, sich bei der Arbeit von den Kochgenossen filmen zu lassen und einige seiner Rezepte und Kochtechniken preiszugeben, wofür wir ihm zu großem Dank verpflichtet sind.

 

Di–So 11.30–14.30 und 17.30–22.30

Meister Xiao

Gersthoferstr. 70, 1180 Wien, Tel: +43 1 479 41 56
Karte anzeigen

Tintenfisch Gong Bao

„Gong Bao“ ist eine Kochtechnik aus Sichuan, bei der getrocknete Chilis, Sichuanpfeffer, dunkler Reisessig, Erdnüsse und Zucker zum Einsatz kommen. Hier ist die Version von Meister Xiao aus der Gersthoferstraße…

Mehr lesen

Dan dan Mien Nudeln

Dandan heißt die chinesische Tragestange, an deren Enden zwei Behälter hängen. Mehr brauchten in früheren Zeiten die Straßenverkäufer nicht, um das Volk mit dem Nudelklassiker des chinesischen Fastfood zu versorgen…

Mehr lesen

Mapo Tofu

Würzig-scharfer Tofu „nach Art der pockennarbigen alten Frau“, eine der populärsten Speisen in China, und neuerdings auch in Japan…

Mehr lesen

Gong Bao Tintenfisch Timelapse

„Gong Bao“ ist eine Kochtechnik aus Sichuan, bei der getrocknete Chilis, Sichuanpfeffer, dunkler Reisessig, Erdnüsse und Zucker zum Einsatz kommen. Hier ist ein Timelapse-Video mit der genauen Kochanleitung…

Mehr lesen
Kommandosachen
Humbug & Mumpitz

Aus dem Archiv