Pasta mit Radicchio und Lardo

Pasta mit Radicchio und Lardo

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 großes oder 2 kleine Stück Radicchio rosso tardivo di Treviso samt Wurzel
  • 100 g Lardo (fetter Speck)
  • 40 g Parmesan
  • 250 g kurze Pasta (Penne rigate, Farfalle, etc.)
  • 2 TL geschmacksneutrales Öl
  • Salz & Pfeffer

Am besten gelingt dieses Rezept mit der Königin der Zichoriengewächse: radicchio rosso tardivo die treviso. Dieses norditalienische Wintergemüse ist in Österreich teuer und schwer zu bekommen (Meinl am Graben, Kuczera und Obsteck am Naschmarkt). In Italien wird das edle Gewächs zur Wintersaison buchstäblich überall angeboten, auch in den Supermärkten –  zu einem Kilopreis von 5 bis 6 Euro. Man kann natürlich auch andere Radicchio- und Chicorée-Sorten verwenden, allerdings werden diese ohne die aromatische Wurzel verkauft und sind meist etwas bitterer. 

Danke Lorenzo

Die Kombination von Rosine und fermentierter Sardelle verweist auf die Geschmackswelt des antiken Rom. Wir verdanken dieses Rezept unserem Freund und Kochgenossen Lorenzo Morelli. – Und wenn man die Knoblauchchips perfekt hinkriegt, ist das eine Speise zum Niederbrechen.

Mehr lesen

Pasta al crudo

Ein herrlich leichtes Pastagericht für den Sommer. Es kann blitzschnell zubereitet werden, denn alle Zutaten außer den Nudeln bleiben dabei roh.

Mehr lesen

Pasta alla carbonara

Viele Legenden erzählen vom Ursprung dieser Speise, von Köhlern, die bei ihrer Arbeit getrocknete Pasta mit pancetta (Speck) und ein paar Eiern zubereiteten. Andere behaupten, sie wurde erst nach dem Zweiten Weltkrieg von amerikanischen Besatzungssoldaten erfunden.

Mehr lesen
Kommandosachen
Humbug & Mumpitz

Aus dem Archiv