Raita – indische Joghurt-Dips

Raita – indische Joghurt-Dips

Kühlendes Joghurt als Feuerlöscher:

Die Herstellung von Raitas ist immer einfach und schnell. Joghurt wird mit Gewürzen und meist rohen Zutaten vermischt. Manche Ingredienzien werden jedoch vorher kurz blanchiert. Die Vielfalt an möglichen Kombinationen ist unendlich und die Zubereitung von Raita ist eine gute Gelegenheit für kreative Ideen. Joghurt ist eines der besten Mittel, um die Schärfe von Chili zu mildern.

Zutaten für jeweils 4 Portionen:

Minze-Koriander-Raita

  • 1 Handvoll frische Minze
  • 1 Handvoll frischer Koriander
  • ½ TL Kreuzkümmel, geröstet und gemahlen
  • 250 ml Joghurt
  • Salz

Die frischen Kräuter im Mixer mit ein bisschen Joghurt fein pürieren und dann unter das restliche Joghurt rühren und würzen.

Ananas-Granatapfel-Raita

  • 250 ml Joghurt
  • 1 Handvoll frischer Ananasstücke
  • 2 EL frische Granatapfelkerne
  • ½ TL schwarzer Pfeffer, gemahlen
  • ½ TL Kreuzkümmel, geröstet und gemahlen
  • 1 TL Zucker
  • Salz

Ananas schälen und in kleine Stücke schneiden. Granat­apfelkerne aus der Frucht auslösen. Mit dem Joghurt vermischen und würzen.

Karotte-Kohlrabi-Raita

  • 1 mittelgroße Karotte
  • ½ Kohlrabi
  • 250 ml Joghurt
  • ½ Tl Kreuzkümmel, geröstet und gemahlen
  • ½ TL schwarzer Pfeffer, gemahlen
  • Salz

 

Kohlrabi schälen und in ca. 1 x 1 cm große Würfel schneiden. In wenig Wasser in einem Topf mit Deckel kurz dünsten. Die Kohlrabistücke sollten nicht mehr roh, aber noch knackig sein. Karotte roh raspeln. Mit dem
Joghurt vermischen und würzen.

 

raita_zutaten

Kommandosachen
Humbug & Mumpitz

Aus dem Archiv