Gobi Manchurian

Gobi Manchurian

Mandschurischer Karfiol

Es heißt, dass dieses Gericht von einer Gruppe Chinesen im ostindischen Kolkata (Kalkutta) vor nicht allzu langer Zeit entwickelt wurde. Während und nach der chinesischen Kulturrevolution unter Mao Tse Tung gelang es vielen Chinesen, nach Indien zu flüchten und sich dort eine neue Existenz als Restaurantbetreiber aufzubauen. Sie entwickelten eine neue Fusionsküche, die schnell ganz Indien eroberte. „Gobi Manchurian dry“ findet man heute auf fast jeder indischen Speisekarte.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 mittelgroßer Karfiol (Blumenkohl)

 

für die Panier:

  • 250 g Universalmehl
  • 4 EL Maisstärke (Maizena)
  • 1 TL Sojasauce
  • ½ TL schwarzer Pfeffer, gemahlen
  • 175 ml Wasser
  • Salz
  • neutrales Öl zum Frittieren

 

für die Sauce:

  • 1 Frühlingszwiebel, fein gehackt
  • ca. 20 g Ingwer
  • 2–3 Knoblauchzehen
  • ½ TL schwarzer Pfeffer, gemahlen
  • 1 grüner Chili, fein gehackt
  • 1 EL Soja Sauce
  • 1 EL Maisstärke (Maizena)
  • 1 EL Öl
  • 125 ml Wasser
  • 1 EL Tomatenketchup
  • Salz

 

Gobi_Mandschurian_Zutaten

 

Zubereitung:

Karfiol waschen, in kleine Röschen zerteilen und in einer feuerfesten Schüssel mit sprudelnd kochendem Salzwasser übergießen, zudecken und 15 min. ziehen lassen, danach gut trocknen.

Knoblauch und Ingwer im Mörser (oder Mixer) zu einer Paste verarbeiten. 1 TL davon mit den restlichen Zutaten für die Panier mischen, den Rest für die Sauce aufheben. Alles gut durchrühren, bis ein homogener, dickflüssiger Teig entsteht. Die Röschen darin wenden und in heißem Öl goldbraun herausbacken. Am besten frittiert man zuerst ein Teststück, um die richtige Temperatur festzustellen. Danach mit Küchenpapier abtupfen.

In einer Pfanne das Weiße der gehackten Frühlingszwiebel in Öl anbraten, bis es glasig wird, dann Ingwer-Knoblauchpaste und Chilis kurz mitbraten. Sojasauce, Wasser, Tomatenketchup, schwarzen Pfeffer und Salz dazugeben und zum Kochen bringen. 1 EL Maisstärke in 75 ml Wasser auflösen und eventuelle Klümpchen zerdrücken, Hitze reduzieren und gut einrühren. Nach etwa 2–3 min. sollte die Sauce andicken, wenn das passiert – die frittierten Karfiolröschen dazugeben und ca. 2 min. darin schwenken und aufwärmen. Sie sollten auf allen Seiten mit der Sauce glasiert sein.

Mit den fein gehackten grünen Teilen der Jungzwiebel garnieren.

Kommandosachen
Humbug & Mumpitz

Newsletter

Melde dich zum Newsletter an und erhalte regelmäßig neue Infos von den Kochgenossen.

Wir verwenden MailChimp für den Newsletterversand. Durch das Anmelden bestätigst du, dass die angegebenen Informationen an MailChimp zur Verarbeitung in Übereinstimmung mit deren Datenschutzrichtlinien und Bedingungen weitergegeben werden.

Aus dem Archiv

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen