Chee Cheong Fun / Reisteigrollen

Das ist das Flaumigste und Schlutzigste, was wir in Sachen Nudelteig bisher kennengelernt haben!

Ein sehr flüssiger Teig aus Reismehl, das mit ein bisschen Tapiokastärke gemischt ist, wird auf ein Tuch gegossen, durch das heißer Dampf zieht. Das Ergebnis sind hauchdünne und extrem weiche Teigblätter, die wie Palatschinken eingerollt und in Stücke geschnitten werden. Die Füllung besteht traditionell aus etwas gehacktem Schweinefleisch und Shrimps. Auch Pilze oder Abalone-Schnecken sind möglich. Doch das wichstigste beim Füllen ist, dass nur sehr wenig verwendet wird, denn das beste an diesem Speiseformat ist der Teig. Zuviel Fülle würde es verderben.

In diesem Fall gilt: Weniger ist mehr!

 

Zutaten für den Teig (4 Portionen):

  • 140g Reismehl
  • 1 EL Tapiokastärke oder Maisstärke (Maizena)
  • 500 ml Wasser
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 Prise Salz

Zutaten für die Fülle:

  • 100 g gehacktes Schweinefleisch
  • 1 TL frischer Ingwer, fein gehackt
  • 1 TL Knoblauch, fein gehackt
  • Öl zum Braten
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Spritzer Sojasauce
  • 80 g kleine, gekochte Shrimps

Zutaten für das Topping:

  • 1-2 EL gerösteter Sesam
  • 2 EL knuspriger Röstzwiebel
  • 4 EL Sambal Oelek Chilisauce
  • 150 ml Sojasauce (light)
  • 100 ml heißes Wasser
  • ca. 2 EL Zucker (nach Geschmack)
  • 1 EL Sesamöl

 

Zubereitung:

Die Zutaten für den Teig gründlich mischen, sodass keine Klumpen entstehen. Er soll völlig flüssig sein, gegebenenfalls etwas Wasser dazugeben.

Auf ein gespanntes Tuch über Dampf gießen und ca. 1 min dämpfen.

Alternativ: in einer flachen Pfanne mit Antihaftbeschichtung bei mäßiger Hitze ohne Fett ca. 1 min backen.

Eine glatte Arbeitsunterlage (Metall, Stein oder Glas) mit Öl bepinseln und Teigfladen auflegen.

Am Teigrand ein bisschen Fülle platzieren und wie eine Palatschinke einrollen (breite Spachtel als Werkzeug).

Gekochte Minishrimps werden verwendet wie sie sind.

 

Fülle:

Kleingehackten Ingwer und Knoblauch in Öl leicht anbraten, gehacktes Schweinefleisch dazugeben und anrösten. Mit etwas Sojasauce ablöschen und mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Optional: fein gehackte Mu Err Pilze (chinesische Morchel) dazugeben. Vorher werden diese in Wasser eingeweicht. Auch gehackter Jungzwiebel kann mitgebraten werden.

 

Sauce:

100 ml Wasser zum Kochen bringen, Zucker einrühren und auflösen, Sojasauce und Sesamöl zufügen und gut verrühren.

 

 

 

Kommandosachen
Humbug & Mumpitz

Newsletter

Melde dich zum Newsletter an und erhalte regelmäßig neue Infos von den Kochgenossen.

Wir verwenden MailChimp für den Newsletterversand. Durch das Anmelden bestätigst du, dass die angegebenen Informationen an MailChimp zur Verarbeitung in Übereinstimmung mit deren Datenschutzrichtlinien und Bedingungen weitergegeben werden.

Aus dem Archiv

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen