Elvira’s ukrainisches Restaurant / Wien 3

Elvira’s ukrainisches Restaurant / Wien 3

Was die Kochgenossen bei Elvira essen:

  • Wareniki – exzellente, handgemachte Teigtascherl mit verschiedenen Füllungen: klassisch mit Rindfleisch oder mit Sauerkraut, Pilzen, Kartoffeln, oder auch mit Spinat und Schafkäse. Darüber sind herrliche Röstziebel gestreut, nicht einfach frittiert sondern offensichtlich ganz langsam geschmort, sodass sie im eigenen Zucker karamellisieren. Darüber zerlassene Butter und ein Klecks weißer Herrlichkeit, den man als Wiener am ehesten als Sauerrahm identifizieren würde. Das stimmt aber nur bedingt, denn es handelt sich um smetana, was im Prinzip schon das gleiche ist, doch ist es cremiger und weniger wässrig als österreichischer Sauerrahm. In Deutschland kennt man dieses Produkt als Schmand. In Österreich herrscht diesbezüglich leider eine Marktlücke. Es gibt auch süße Wareniki mit Weichsel oder Topfen. All diese wunderbaren Tascherl sind ehrlich und unprätentiös gekocht und perfekt auf das Wesentliche reduziert.  

  • Hühnerrouladen mit Pilzsauce – Hmmmm! Gerollte Hühnerschnitzerl, gefüllt mit einem Soffritto aus Karotte und Steinpilz, in einem sämigen Soßerl, buttrigem Kartoffelpüree und einer kleinen „Garnitur“ aus roten Rüben, Kirschtomaten und Babykürbis. Normalerweise mögen wir solche optischen Behübschungen nicht unbedingt, aber in diesem Fall ist es ganz etwas anderes. Denn dieser eingelegte Minikürbis ist eine geschmackliche Offenbarung, wunderbar mild mit einer Dill-Note. Auch die Tomaten sind nicht einfach Tomaten, sondern auch eine aromatische Überraschung. 

  • Hering im Pelzmantel (Schuba) – geschichteter Salat aus Matjeshering, Eiern, gekochtem Gemüse und Mayonnaise
  • Borschtsch – die klassische Suppe aus roten Rüben und Rindfleisch
  • Blintschiki –  ukrainisch Palatschinken in pikanten und süßen Varianten

Vodka – nicht vor oder nach dem Essen, sondern dazu! Aber vorher und nachher geht auch.

 

Authentische ukrainische Küche, wie von der Mama gekocht

Ganz ehrlich, wenn man an ukrainische Küche denkt, stellt man sich irgendwie simple und derbe Speisen vor: Kraut und Rüben, schwer und sättigend.

Aber weit gefehlt! Elvira’s Restaurant zeigt, was diese Küche drauf hat: wunderbar ausbalancierte Gerichte, die ohne jede Effekthascherei auskommen und sofort ein Wohlbehagen erzeugen. Schon nach den ersten Bissen wird klar: hier versteht man (frau!) was von den Traditionen des handwerklichen Kochens, alle Details sind mit großer Sicherheit auf den Punkt gebracht. Es schmeckt nicht nach Restaurantküche, nicht nach kreativer Innovation, sondern nach der liebevollen Hingabe einer souverän kochenden Oma. 

Elvira’s erklärter Grundsatz – „alles mit Liebe machen und nur so kochen, wie man es von der Mama gewohnt ist.“ – ist kein leeres Geschwätz, sondern schmeckbare Tatsache!

Wir haben erst einen Bruchteil der angebotenen Speisen gegessen und freuen uns darauf, die ganze Karte durchzukosten.

Mo-Fr: 10:00 – 23:00 
Sa: 12:00 – 23:00

Elvira's Restaurant

Seidlgasse 39, 1030 Wien, Tel: (+43)1 8908081, info@elvirasrestaurant.at
Karte anzeigen
Kommandosachen
Humbug & Mumpitz

Newsletter

Melde dich zum Newsletter an und erhalte regelmäßig neue Infos von den Kochgenossen.

Wir verwenden MailChimp für den Newsletterversand. Durch das Anmelden bestätigst du, dass die angegebenen Informationen an MailChimp zur Verarbeitung in Übereinstimmung mit deren Datenschutzrichtlinien und Bedingungen weitergegeben werden.

Aus dem Archiv

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen