Schweinefleisch mit Knoblauchsprossen

Wenn man Knoblauchsprossen einmal kennengelernt hat, versteht man überhaupt nicht, warum sie in Europa nahezu unbekannt sind.

Bei den fast armlangen Stängeln handelt es sich eigentlich um die Blütentriebe der Knoblauchpflanze, die ja bekanntlich auch bei uns gedeiht. Sie sind herrlich knackig und überraschend süß, mit einem zarten, gar nicht penetranten Knoblaucharoma, das im Gegensatz zu dem der Knolle, nicht im Mund hängen bleibt.

In den Chinesischen Küchen werden die Sprossen gerne mit Tintenfisch oder mit Schweinefleisch zubereitet. Der Kochvorgang gehört zu den schnellsten und einfachsten, die wir kennen. 

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 bis 2 Bund Knoblauchsprossen (frisch aus dem Asialaden)
  • 2 kleine Karree-Steaks vom Schwein (insgesamt ca. 250 g)
  • 1 EL frischer Ingwer, gehackt
  • 1-2 Zehen Knoblauch, gehackt
  • 1 EL Reiswein
  • Sojasauce light
  • 1 TL Maisstärke (Maizena)
  • schwarzer Pfeffer
  • Salz
  • Öl

Zubereitung:

Häute und Bindegewebe von den Karrees entfernen, Fleisch in dünne Streifen schneiden. In eine Schüssel geben, leicht salzen und  je einen EL Sojasauce und Reiswein dazugeben, ebenso 1 TL Maisstärke. Gut vermischen und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

Ingwer und Konblauch fein hacken.

Knoblauchsprossen in mundgerechte Stücke schneiden (5-7 cm), in eine Schüssel geben, kräftig salzen und gut durchmischen. Mindestens 10 min ziehen lassen.

Überflüssiges Salz von den Sprossen abschütteln und mit etwas Öl im Wok bei großer Hitze 2-3 min anbraten. Dabei ständig bewegen.

Sprossen herausnehmen (Öl im Wok belassen) und beiseite stellen.

Ingwer und Knoblauch in die Mitte des Woks geben und rundherum das marinierte Fleisch flach verteilen. Stärkste Hitze. Liegen lassen, damit die Unterseite etwas anbräunt, erst danach durchmischen. (das Fleisch braten geht blitzschnell, nicht viel mehr als 60 sec!)

Noch bevor das Fleisch ganz durchgebraten ist, die Hitze ganz zurückdrehen und die Sprossen dazugeben. Falls nötig, mit Sojasauce abschmecken. Pfeffern.

Kommandosachen
Humbug & Mumpitz

Newsletter

Melde dich zum Newsletter an und erhalte regelmäßig neue Infos von den Kochgenossen.

Wir verwenden MailChimp für den Newsletterversand. Durch das Anmelden bestätigst du, dass die angegebenen Informationen an MailChimp zur Verarbeitung in Übereinstimmung mit deren Datenschutzrichtlinien und Bedingungen weitergegeben werden.

Aus dem Archiv

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen