Kommandosache Teigtascherl / Schlutzkrapfen

Kommandosache Teigtascherl / Schlutzkrapfen

Schlutzkrapfen

Tirol, Südtirol, in Osttirol auch Schlipfkrapfenin Friaul Cialzons, in Kärnten Schlickkrapfen, Italienisch Mezzolune

Teig: Nudelteig aus Roggen- und Weizenmehl, Salz, Öl, Wasser. Manchmal auch Ei

Füllung: aus Hackfleisch vom Kalb oder Rind, oder mit Kartoffeln, auch mit Topfen (Quark), Lauch und Kräutern, in Südtirol vor allem aus einer Spinat-Topfen-Kombination, oder mit roten Rüben (Rote Bete). In Kärnten werden sie auch als Schlickkrapfen bezeichnet und dabei meist als Suppeneinlage verwendet

Kochtechnik: Kochen in Salzwasser

womit man sie isst: mit kunstvoll gebräunter Butter, frischem Schnittlauch und geriebenem Parmesan. Meistens von Blattsalat begleitet. Oder als Suppeneinlage

Besonderheit: halbmondförmige Taschen aus einfachem Nudelteig, bei dem neben Weizen- auch Roggenmehl zum Einsatz kommt. Braune Butter, Parmesan und Schnittlauch als häufigstes Topping

Links: https://de.wikipedia.org/wiki/Schlutzkrapfen

Rezept: https://www.eppan.com/de/blog/rezept-südtiroler-original-schlutzkrapfen/145-5506.html

Ausgezeichnete südtiroler Schlutzkrapfen bekommt man in Wien beim Gasthaus Stafler im 12. Bezirk

Kommandosachen
Humbug & Mumpitz

Newsletter

Melde dich zum Newsletter an und erhalte regelmäßig neue Infos von den Kochgenossen.

Wir verwenden MailChimp für den Newsletterversand. Durch das Anmelden bestätigst du, dass die angegebenen Informationen an MailChimp zur Verarbeitung in Übereinstimmung mit deren Datenschutzrichtlinien und Bedingungen weitergegeben werden.

Aus dem Archiv

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen