Steirische Schwammsuppn

Eine herrlich mollige Steinpilzsuppe mit Kartoffeln aus der Steiermark.

Das sehr einfache Rezept ist ein gutes Beispiel für die Tatsache, dass manche Speisen gerade durch Reduktion und Einfachheit ihre Exzellenz behaupten.

Voraussetzung ist eine gute Rinderbouillon; gewürzt wird nur mit Salz und Pfeffer, ein paar Lorbeerblättern und dem urösterreichischen, getrockneten Majoran. Die Sämigkeit kommt von einer „lichten Einbrenn“ (für deutsche Genossen: „Mehlschwitze“ – obwohl wir als Österreicher dieses grässliche Wort nur schwer über die Lippen bringen!).

 

Zutaten für ca. 8 Portionen:

  • ca. 50 g getrocknete Steinpilze
  • 1 kg festkochende Kartoffeln
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • ca. 4 EL Weizenmehl
  • 70 g Schweineschmalz
  • 125 ml Obers (Sahne)
  • 3 Lorbeerblätter
  • ca. 1 EL getrockneter Majoran
  • 2 l Rinderbouillon
  • Salz & Pfeffer

 

Zubereitung:

  • Pilze in etwas warmem Wasser einlegen (mindestens 15 min).
  • Zwiebel klein schneiden.
  • Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden
  • Zwiebel in Schweineschmalz glasig anschwitzen, jedoch nicht bräunen.
  • ca. 4 gehäufte EL Mehl dazugeben und unter ständigem Rühren kurz anrösten, aber nicht bräunen.
  • mit der Rindsuppe aufgießen und mit einem Schneebesen gut verrühren, damit sich keine Klumpen bilden. Zum Kochen bringen.
  • Die eingeweichten Pilze und das Einweichwasser dazugeben, aber nicht dessen Bodensatz!
  • Kartoffelwürfel, Lorbeerblätter und Majoran dazugeben, salzen und pfeffern.
  • ca. 20 min köcheln (bis die Kartoffeln weich sind).
  • 125 ml Obers (Sahne) einrühren und nocheinmal mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Fädlkoch nach Oma Hollerer

Ein Speiseformat aus der Gegend rund um den steirischen Hochschwab. Früher war das eine typische Mahlzeit für Holzknechte bei der Waldarbeit, oder auch für Sennerinnen beim Almauftrieb…

Mehr lesen
Kommandosachen
Humbug & Mumpitz

Newsletter

Melde dich zum Newsletter an und erhalte regelmäßig neue Infos von den Kochgenossen.

Wir verwenden MailChimp für den Newsletterversand. Durch das Anmelden bestätigst du, dass die angegebenen Informationen an MailChimp zur Verarbeitung in Übereinstimmung mit deren Datenschutzrichtlinien und Bedingungen weitergegeben werden.

Aus dem Archiv

  • Kohlrouladen
    Ein klassisches Großmutter-Rezept aus Oberösterreich...
  • Kalbsbeuschel vom Gorfer
    Eines der besten Beuschel, das wir kennen...
  • Meister Xiao / Wien 18
    Meister Xiao, Pionier der Sichuan-Küche in Wien, hat sich bereit …
  • Tigerhaut-Pfefferoni
    eine der besten chinesischen Vorspeisen kann buchstäblich in 3 Minuten …
  • Carciofi alla giuda
    Knusprig frittierte Artischocken – Dieses Rezept geht auf die jüdische …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen